Blog

Die Phantasie ist die Wahrheit …

die-phantasie-ist-die-wahrheit

… nur etwas lebhafter als die Mama. -Carl Spitteler-

Ich habe soeben einen Bericht zum Thema Phantasie gelesen. Und da schreibt doch jemand, dass er zum Thema Phantasie eine negative Sache anmerken müsse. Und zwar solle man sich dessen bewusst sein, dass man sich in der Phantasie zwar alles vorstellen kann, aber das heißt noch lange nicht, dass das Vorgestellte wahr oder wirklich sei. Und dabei käme man dann in den Bereich des Wunschdenkens, wobei es passieren könnte, dass man sich in der Phantasie verliert und nicht mehr weiß, was die Wahrheit und die Wirklichkeit ist?

Also ich sehe das so … das was ich mir in meiner Phantasie erträumen kann, kann ich doch auch in die Tat umsetzen. Also wenn ich es mir wirklich vorstellen kann, dann kann ich es doch auch machen. Ich muss natürlich auch daran glauben und dazu braucht man Mut. Mut um ein Wagnis einzugehen und bereit sein, Niederlage und Enttäuschung hinzunehmen. Wenn ich es nicht wage, dann habe ich doch bereits verloren. Also hab den Mut zu phantasieren … träume was das Zeug hält und beginne es in die Tat umzusetzen.

Einfach MACHEN !

einfach-machenManchmal hält man es nicht mehr aus, das Wissen darum, dass es da noch etwas Anderes gibt.
Etwas, das man tun möchte, aber sich nicht traut, weil man glaubt, man sei nicht gut genug. Oder weil die alten ausgetretenen Pfade so bequem sind und das Ausbrechen aus der so lieb gewordenen Komfortzone Mut voraussetzt.
Da behauptet man, man habe keine Zeit und kümmert sich lieber um Andere, geht lieber shoppen oder beschäftigt sich mit den schrecklichen Geschehnissen in der Welt, als dass man sich in die Stille begibt und sich selbst einmal zuhört … was es sagt, das kleine Stimmchen in dir.
Aber das Kümmern um andere, das Shoppen, der Medienkonsum ist das eigene nicht gelebte Leben. Das ist das Nicht-Malen, das Nicht-Reisen, das Nicht-Segeln, das Nicht-Schreiben, das Nicht-Tanzen.
Und obwohl die kleine Stimme des Herzens ruft, macht man es immer noch nicht.
Man hat nicht den Mut und erfindet jeden Tag neue Ausreden, um nicht das zu tun, wonach dein Herz sich sehnt. So hält man es lange aus, bis man es eines Tages nicht mehr erträgt. Doch dann ist es vielleicht zu spät.
Mach es einfach! Warum? Weil es dein Leben ist!

Lieblingsmensch …

 

… ein ganz besonderes Jahrbuch ♥

Hast du schon mal darüber nachgedacht ein Jahr lang ein Buch über dein Leben mit einer geliebten Person zu „MALEN“? Ein Jahr dargestellt in schönen Bildern und am Ende des Jahres schenkst du es deinem Lieblingsmenschen. Fang die schönsten Momente ein, lass dich von mir inspirieren, motivieren und anleiten ein wunderschönes, einzigartiges und sehr persönliches Geschenk zu kreieren. Schon ganz bald erfährst du hier mehr über diesen tollen Workshop.

Große Gefühle

tanzen-mit-aj-rahmen

 

Weißt Du eigentlich wie es ist zu malen … kannst Du dir vorstellen, welche Gefühle Du dabei haben wirst. Ich will Dir beschreiben wie es ist, wenn das Bild unter deinen Händen wächst, wenn Strich für Strich und Farbtupfer für Farbtupfer dazu kommen … was da passiert kannst Du dir gar nicht ausmalen … ein Gefühl von Zeitlosigkeit, Ruhe, Verwirklichung, Stille, Freude, Grenzenlosigkeit und Harmonie. Die Gedanken ziehen, Bilder entstehen … plötzlich kommen Ideen, Träume, Wünsche in dir hoch … ja, es ist ein großes Gefühl  … ein erhebendes und ein erhabenes Gefühl, wenn Dein Bild fertig wird und Du es in Deinen Händen hältst. Das macht Dich glücklich.

 

Malen ist Meditation

malen-ist-meditationHeute verspürte ich so eine gewisse innere Unruhe. Ich fühlte mich nicht gut und wollte, dass es weg geht. So dachte ich mir, dass ich ein bisschen meditieren könnte. Also suchte ich nach einer geführten Meditation. Noch während ich nach einer geeigneten Führung suchte, bekam ich große Lust zu malen. Ich folgte dieser inneren Stimme, setzte mich vor meine Leinwand und wusste eigentlich gar nicht, was ich malen will. In diesem Zustand des Nicht-Wissens, saß ich also vor meiner Leinwand.

♥   ♥   ♥

So saß ich bestimmt 5  Minuten einfach nur so da und schaute auf das leere Weiß. Ich merkte, wie ich ruhiger wurde. Plötzlich wurde ich angetrieben. Von innen kam es heraus und flüsterte: „Nimm Rot.“ Ich folgte meiner inneren Stimme. Auf einmal merkte ich, dass ich mich wie getrieben darin verlor und ohne zu wissen was ich tat, und ohne ein Motiv vor Augen. Es floss durch mich hindurch und ich ließ es einfach geschehen. Ich dachte an nichts. Ich spürte einfach nur diese Freude das Bild wachsen zu sehen. Das Gefühl in diese Farben einzutauchen. Es ist als würde man damit verschmelzen. Als wäre man eins mit diesem Pink, dem Gelb und dem fantastischen Rot. Es ist unbeschreiblich. Es ist wie Magie und es macht so glücklich. Das ist Meditation!

♥   ♥   ♥

Gib dich hin, lass dich fallen. So ist es bei einer geführten Meditation auch. Beim Malen jedoch, führt dich deine Seele. Oder nenne es wie du willst … deine Intuition, dein Herz, dein Bauchgefühl, das Universum, der liebe Gott … lasse dich einfach treiben. Male nicht mit einem Ziel. Erwarte nichts, sondern lasse es geschehen. Male nicht um zu gefallen und auch nicht, um das Bild zu verkaufen. Sei unkontrolliert, stürze dich hinein, verliere dich als seiest du verrückt geworden. Male um deine Seele sprechen zu lassen. So wird deine Kunst einzigartig!

Überdenke dein motiv und komm ins Fühlen!

motiv-fuhlen

Überdenke dein Motiv und komm ins Fühlen!

Zu meinem letzten Beitrag „Gut malen wollen… / Glaubst du, dass du das Malen erlernen kannst“ habe ich folgende Antwort erhalten: „Wollen will ich schon ganz lange. Mama hat aber schon meine Kinderbilder zu Tode kritisiert. Proportionen, Farben usw. Hab ich halt nix mehr gemalt.“

Ich habe dabei folgende Frage: Warum möchtest du malen? Was ist dein Motiv dafür? Möchtest du dich ausdrücken oder möchtest du gefallen?

Joseph Beuys sagte: „ Jeder kann kreativ sein, wenn er die Konfrontation mit dem eigenen Ich riskiert“. Diese Konfrontation mit dem eigenen ich birgt eine Gefahr und diese Gefahr heißt Fühlen. Eine weitere Gefahr ist, dass dein Bild nicht jedem gefällt, aber dafür ist es echte Innovation. C.G. Jung hat festgestellt, dass Denken und Fühlen sich ausschließen. Und ich sage überdenke deine Motivation und fühle, was du ausdrücken willst. Und das kann jeder. Es bedarf nur einer Entscheidung.

Gut malen wollen …

gut-malen-wollen

„Glaubst du, dass du das Malen erlernen kannst?“
Ich wollte es wissen und habe letzte Woche eine Umfrage durchgeführt.
Diese Umfrage ist vielleicht nicht repräsentativ, denn es haben sich nur wenige beteiligt. Ihr kennt das ja selbst, wenn man durch die Stadt schlendert und sowas bemerkt, wechselt man schnell die Seite und freut sich, wenn man gerade noch entkommen konnte. Manchmal erwischt es einen aber doch und dann erliegt man dem Charme des Interviewers  😉
Trotzdem haben wir sehr nette Menschen kennengelernt und die meisten gaben an, dass sie nicht malen können und es auch nicht erlernen könnten.
Nun, ich glaube, dass jeder malen kann. Und ich glaube auch, dass es vielen Menschen helfen würde, wenn sie sich davon lösen könnten, gut malen zu wollen. Gut malen zu wollen, hindert dich daran gut malen zu können. Wie denkst du darüber? Schreibe mir sehr gerne einen Kommentar. Ich würde mich freuen.

Du kannst malen!

Glaubst du auch, dass du nicht malen kannst. Ich glaube, das ist nicht die Wahrheit. Ich sage: Jeder Mensch kann malen. Eins der ersten Dinge, die wir in der Kindheit tun ist malen. Vielleicht hat jemand deine Bilder kritisiert und du hast aufgehört es weiter zu versuchen, zu erforschen, zu üben. Lass dich nicht unterkriegen und versuche es. Auch wenn dein gemaltes Mädchen Haare hat, die aussehen wie Zuckerwatte mit einem Mausespeck-Zöpfchen. Dem einen gefällt es, dem anderen nicht. Kunst und Schönheit liegen immer im Auge des Betrachters und Übung macht den Meister.  ⇒„Zeig Dich“ wie dieses Bild entstanden ist. ⇐

zeig-dich

Malkurs ★ Mixed Media Portraits

flyer-foto

★ Botschaft zu Weihnachten ★

Male ein wundervolles Geschenk zu Weihnachten – für dich selbst oder deine Tochter, deine beste Freundin, deine liebe Mama oder Schwester … und versehe es mit einer ganz persönlichen  Botschaft.

Du glaubst du kannst das nicht? Ich sage dir du kannst es … und zwar in deinem ganz persönlichen Stil und deiner dir innewohnenden Kreativität. Ich nehme dich an die Hand und zeige dir, wie man nach einem ganz einfachen Schema ein bezauberndes Gesicht zeichnet.

Was ist Mixed Media?

Mixed Media bedeutet, dass bei der Erstellung eines Werkes verschiedene Medien verwendet werden. Du darfst alles was du willst in dein Kunstwerk mit einbeziehen. Du kannst professionelle Künstlermaterialien benutzen, aber auch Schnipsel aus Illustrierten, Glanzbilder, Perlen oder verrostete Nägel. Das Potenzial der Mixed Media Kunst ist grenzenlos und du musst keine strengen Regeln befolgen.

Was Du auf jeden Fall brauchst:

Acrylfarben nach Wahl, verschiedene Pinsel, Keilrahmen (Größe bis max. 50 x 50 cm), Bleistift und Radiergummi

Wahlweise benötigst Du:

Strukturpaste, Sprühfarbe, Motiv-Servietten, evtl. Serviettenkleber oder Holzleim, Glitter, Wolle, Masking Tape, Schablonen, dekoratives Papier, Papierschnipsel aus alten Büchern, kleine Knöpfe, Pailletten, Federn, kleine Holzstreuteile, Schmucksteine und alles was die Krims-Krams-Schublade so hergibt.

Material (außer Keilrahmen) kann gegen einen kleinen Beitrag von 5,00 Euro bei mir erworben werden.

Dein Termin:

Datum:                     05. + 06. November 2016
Ort:                           51375 Leverkusen, Adresse folgt bei Anmeldung
Beginn:                     jeweils 12:00 Uhr
Ende:                        jeweils ca. 18:00 Uhr

Deine Investition: Dieser Workshop hat einen Wert in Höhe von 209,00 Euro 

Nur für kurze Zeit: Der Weihnachtsrabatt in Höhe von 60,00 Euro

Deine Investition:  NUR  149,00 Euro für 2 Nachmittage (12 Stunden)

Ruf an und sichere Dir einen der begehrten Plätze: 0172 2473233

Oder per Email an: susa.arendt@gmail.com

Mixed Media Workshop im November 2016

flyer-vor-und-ruck

★ Botschaft zu Weihnachten ★

Male ein wundervolles Geschenk zu Weihnachten – für dich selbst oder deine Tochter, deine beste Freundin, deine liebe Mama oder Schwester … und versehe es mit einer ganz persönlichen  Botschaft.

Du glaubst du kannst das nicht? Ich sage dir du kannst es … und zwar in deinem ganz persönlichen Stil und deiner dir innewohnenden Kreativität. Ich nehme dich an die Hand und zeige dir, wie man nach einem ganz einfachen Schema ein bezauberndes Gesicht zeichnet.

Was ist Mixed Media?

Mixed Media bedeutet, dass bei der Erstellung eines Werkes verschiedene Medien verwendet werden. Du darfst alles was du willst in dein Kunstwerk mit einbeziehen. Du kannst professionelle Künstlermaterialien benutzen, aber auch Schnipsel aus Illustrierten, Glanzbilder, Perlen oder verrostete Nägel. Das Potenzial der Mixed Media Kunst ist grenzenlos und du musst keine strengen Regeln befolgen.

Was Du auf jeden Fall brauchst:

Acrylfarben nach Wahl, verschiedene Pinsel, Keilrahmen (Größe bis max. 50 x 50 cm), Bleistift und Radiergummi

Wahlweise benötigst Du:

Strukturpaste, Sprühfarbe, Motiv-Servietten, evtl. Serviettenkleber oder Holzleim, Glitter, Wolle, Masking Tape, Schablonen, dekoratives Papier, Papierschnipsel aus alten Büchern, kleine Knöpfe, Pailletten, Federn, kleine Holzstreuteile, Schmucksteine und alles was die Krims-Krams-Schublade so hergibt.

Material (außer Keilrahmen) kann gegen einen kleinen Beitrag von 5,00 Euro bei mir erworben werden.

Dein Termin:

Datum:                     05. + 06. November 2016
Ort:                           51375 Leverkusen, Adresse folgt bei Anmeldung
Beginn:                     jeweils 12:00 Uhr
Ende:                        jeweils ca. 18:00 Uhr

Deine Investition: Dieser Workshop hat einen Wert in Höhe von 209,00 Euro 

Nur für kurze Zeit: Der Weihnachtsrabatt in Höhe von 60,00 Euro

Deine Investition:  NUR 149,00 Euro für 2 Nachmittage (12 Stunden)